Main

Page
Page
Page
Page
Page
Page
Page
Page
Page

Credits

Designer
Host
Widder

Mann und Frau
ER ist meist hochgewachsen und sehnig, mit betonten Bewegungen und einem festen entschlossenen Gang. Seine Gesichtszüge sind scharf ausgeprägt, die Stirn nach oben zurückweichend, der Hals lang, die Nase markant, die Kinnpartie stark entwickelt; das Haar wellig, das Auge scharf und nicht selten von einer gewissen Suggestivkraft, die Stimme herrisch und befehlsgewohnt. Er ist rein vom Äußeren her dazu geschaffen, Hindernisse im Flug zu nehmen, zu erobern und zu herrschen.
SIE ist, wenn es sich um eine echte Widderfrau handelt, häufig so etwas wie ein Dragonertyp, mit gelegentlich schon beinahe männlichen Zügen und einer burschikosen Art. Meint es Frau Venus gut mit ihr, strahlt sie eine gewisse eigenwillige Anmut aus, die ihrem Wesen einen besonderen Reiz verleiht.
Verschwender des Lebens
Lebensfreude, Optimismus und Kraft sind seine hauptsächlichsten Kennzeichen. Sein Tatendrang wird nicht selten zum Selbstzweck, dem er sich unbeschwert von allen Problemen und sachlichen Erwägungen hingibt, um dabei doch stets an der Oberfläche des Lebens zu bleiben. Die Ideen, die ihm zufliegen, behandelt er wie ein Spielzeug und drängt so von einer Handlung zur nächsten. Er weiss nichts von der inneren Qual des Schaffenden, von dem Ringen des Geistes mit der Materie. Probleme sind für ihn nur da um schnell gelöst zu werden; kann er das nicht, übergeht er sie einfach.
Aus der Überfülle seiner Kraft heraus wird er leicht zum Verschwender auch der materiellen Güter des Lebens. Er will sich mit der Schwere des Besitzes nicht belasten und auch nicht mit der Kompliziertheit feiner menschlicher Regungen. Er ist rastlos und im Innersten unbefriedigt, weil seine hochgespannten Erwartungen ihm jedes Ziel als ungenügend erscheinen lassen, sobald es erreicht ist.
Der «gute» Widder ist förmlich die Verkörperung des strahlenden Lebens, getragen von einem unbändigen Optimismus, einer intensiven Lebensfreude und einer ungewöhnlich stark entwickelten Suggestivkraft. Sein besonderes Kennzeichen ist die absolute Gradlinigkeit und Aufrichtigkeit, die ihn zum Gegner aller Falschheit macht. Handelt es sich um einen negativen Typus hingegen, nimmt seine Lebensfreude die Form der Ausschweifung an, seine Rastlosigkeit gewinnt neurotische Züge, sein Führungsanspruch wird zur reinen Anmaßung. Was immer er anfaßt, übereilt er, es fehlt ihm jeder Sinn für das rechte Maß, sein Hauptargument ist der Streit. Sinnloses Zerstören und brutale Vergewaltigung wird zum Selbstzweck.
Ein Draufgänger der Liebe
Die innere Rastlosigkeit des Widder macht sich - wie könnte es anders sein, auch in der Liebe bemerkbar. Er gelangt früh zur Erkenntnis der Liebe und seine Jugendabenteuer hängen ihm oft ein ganzes Leben lang nach, auch wenn sie manchmal viel mehr dem Widerstand gegen seine Umgebung als einem echten Gefühl entspringen.
ER ist ein großer Draufgänger, der schnell entflammt ist und in der Eroberung stets den kürzesten Weg geht. Dabei scheut er allerdings keine Anstrengungen. Vom Casanova bis zum rasenden Othello beherrscht er die Klaviatur der Gefühle meisterhaft, ist drängend in seiner Werbung, ungeduldig in seiner Zärtlichkeit und oft von einer nicht zu unterschätzenden Brutalität, weil es ihm an Gefühl für die zarten Schwingungen der Seele fehlt. Er ist allerdings auch leicht enttäuscht, weil das Bild seiner Sehnsucht immer vollkommener ist als die Erfüllung.
Seine unbändige Tatenlust hindert ihn daran, den Begriff der Treue zu ernst zu nehmen, obwohl er selbst schrecklich eifersüchtig ist, sogar dann, wenn ihm seine Partnerin keinen Anlass dazu gibt. Natürlich will er in Ehe oder Verhältnis die absolute Führerschaft, wobei es für den unterlegenen Teil am besten ist, wenn er sich mit Humor in die Sache schickt. Sonst könnte es sein, dass die beiden Liebespartner sich eines Tages wie Boxer in der Arena gegenüberstehen. Da Widdermänner sehr leicht gläubig und über alle Massen eitel sind, wird eine kluge Frau seine Führerschaft nach außen hin anerkennen und ihn im geheimen dafür um so sicherer am Gängelband führen. Dort, wo man an seine Großzügigkeit appelliert, kann er nicht umhin, diese unter Beweis zu stellen, bringt man ihm Offenheit und Vertrauen entgegen, wird er diese kaum je enttäuschen. Schwierig wird er vielmehr erst dort, wo sein Trotz herausgefordert wird. Nach dem Rezept «Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil» sollte man Widdermänner lieber nicht behandeln.
Da seine Sinnlichkeit stark entwickelt ist, gerät er nicht selten in erotische Abenteuer und sinnliche Ausschweifungen, die ihm unter Umständen gefährlich werden können, aber auf jeden Fall den Bestand einer ehelichen Gemeinschaft in Frage stellen. Von seiner Partnerin erwartet er auf dem Gebiet der Erotik eine unbedingte Hingabe und ein leidenschaftliches Eingehen auf seine Wünsche, das mit sanfter Anschmiegsamkeit gepaart sein soll.
SIE ist in ihrem Wesen manchmal etwas männlich und schon ganz sicher nicht anschmiegsam und passiv. Sie hat es in Liebe und Ehe darauf angelegt, ihren Partner unter den Pantoffel zu bekommen, ist aber, wie alle Herrenmenschen enttäuscht, wenn ihr dies wirklich gelingt. Sie ist sehr eifersüchtig, was mehr auf ihre starke Selbstachtung und ihren leicht verletzbaren Stolz zurückzuführen ist, als auf enttäuschtes Liebesempfinden. Ist ihre Herrschsucht zu stark ausgeprägt, wird sie zur richtigen Xanthippe, die dem Manne das Leben zur Hölle macht und sich auch sonst als echter Weibsteufel nicht gerade von den besten menschlichen Seiten zeigt. Dafür ist die «gute» Widderfrau eine geradezu unermüdliche Mitarbeiterin und tatkräftige Helferin vor allem des schwächeren Gatten, den sie dauernd beschützend unter ihre Fittiche nimmt, während sie mit einem ebenbürtigen Partner die längste Zeit ihres Lebens um die Vorherrschaft ringt.
Des Widders ideale Partner sind, wenn man den Erfahrungen der Volksastrologie Glauben schenken will, Leute, die im Löwe- und Schützezeichen geboren wurden. Sie bringen für sein Wesen am meisten Verständnis auf und fühlen sich innerlich gleichgestimmt. Auch Wassermann und Zwillingstypen bringen mitunter eine ideale Widderehe zustande, da sie die notwendige Klugheit besitzen, ihn so zu nehmen wie er ist, und ihr innerer Schwung und ihre Beweglichkeit sie ihm besonders nahe bringt. Schwieriger hingegen hat er es mit einem Partner seines eigenen Zeichens oder mit einem Skorpion oder Steinbock, weil diese Typen wenig Anpassungsfähigkeit und viel Eigensinn haben und sich seinem Führungsanspruch kaum jemals unterordnen können.
Der Widdermensch im Beruf
Sein Charakteristikum weist zugleich die Richtung seiner Berufsgestaltung. Was er nicht kann, ist sich unterordnen und einfügen. Deshalb wird er in einer «untergeordneten Stellung» gelegentlich auf Schwierigkeiten stoßen, vor allem aber kein gerade idealer Beamter werden. Berufe, in denen er nur gehorchen muss, üben bestimmt keine Anziehungskraft auf ihn aus. Dafür bringt er es in jenen um so weiter, in welchen ihm keine Grenzen gesetzt sind. Am wohlsten fühlt er sich als echter Sohn des Mars natürlich in der militärischen Laufbahn, d. h. wenn er es dabei zu etwas bringen kann. Seine Mannschaft geht dann für ihn durchs Feuer, seine Verwegenheit kennt keine Grenzen. Phantasie und Schwung sind sein Lebenselixier, in den freien Berufen findet er nicht selten seine Berufung und wird darin gelegentlich zum echten Revolutionär.
Sein Schicksal
Veranlagung und Charakter formen des Menschen Schicksal. Daher ist es kein Wunder, dass im Mittelpunkt der Lebensgestaltung des Widdermenschen immer wieder die Tat steht, das Abenteuer, der Wille und der Widerstand gegenüber der Umwelt. Er liebt das Risiko und geht fast immer erfolgreich daraus hervor, er liebt seine Freunde, soweit sie ihm untertan sind, er liebt das Leben, das ihm die Möglichkeit zur Selbstentfaltung gibt. Doch hat er keinerlei Beziehung zu den wirtschaftlichen und finanziellen Problemen seines Lebens - Gewonnenes zerrinnt ihm leicht zwischen den Fingern, gegen seine Feinde versucht er sich nicht zu verteidigen, sondern geht gleich zum Angriff über

3.3.07 14:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de